Derbysieger und Niedersachsenmeister

Jeder weiß genau – DERBYSIEGER nur der BTSV!

So Leute, aber das musste einfach nochmal sein! Ja, wir haben es gepackt, wir haben die Deppen vom Maschsee geschlagen und damit nicht nur den Derbysieger-Titel verteidigt, sondern den Feind auch in eine verdammt tiefe (Sinn-)Krise gestürzt. Denn da brennt jetzt richtig der Baum: Sportlich sind die “Roten” so viel dichter an der roten Zone, als sie sich vor ein paar Monaten wohl nicht hätten träumen lassen. Und fantechnisch war das Derby ein Fiasko für die Roten. Wenn es eines Beweises bedurft hätte, das die Kind’sche Ticketpolitik selbst aus dem brisantesten Spiel Deutschlands eine Trauerveranstaltung machen kann, dann wurde er am Sonntag geliefert. Ganze zwei Mal sang der Gästeblock überhaupt Lieder, einmal davon ging es gegen den Vorstand. Das und die Verbindung zu der sportlichen Demontage dürfte selbst Kind aufzeigen, dass sein Weg nicht der Richtige sein kann. Weil sonst ist auch er am Ende verantwortlich, wenn Hannoi in Liga zwei wandert. Was übrigens bedeuten könnte, dass wir drin bleiben – hätte man vor ein paar Wochen auch nicht wirklich ernsthaft in Erwägung gezogen. Nicht ganz unbeteiligt war daran sicher die Hammer Choreo, die Cattiva & Co in das Stadion zauberten, ein fettes Dankeschön dafür! Und natürlich auch ein Dank an die gesamte Szene, die am Wochenende grandios zusammengehalten hat und ohne die solche Tage mit der Eintracht nicht denkbar wären! Wir alle sind dieser Verein!

Ansonsten bedanken wir uns vom SPEKTRUM nochmal herzlich bei den Sicherheitsfanatikern, die eine Alkoholbannmeile im und um das Stadion herum gezogen haben. Denn die hatte zur Folge, dass das Bier restlos ausverkauft war. Das gab es nicht mal beim Aufstieg im Sommer – ihr habt das SPEKTRUM quasi leergesoffen! 😀 😀 😀   Chappeau dafür an alle Beteiligten, aber natürlich trotzdem ein dickes Sorry, sowas darf uns eigentlich nicht passieren! Wir werden unsere Lehren daraus ziehen, bei der Klassenerhaltsparty wird garantiert durchgefeiert werden können ;). Dafür braucht es am Wochenende in Freiburg aber erstmal ein paar weitere Zähler. Eigentlich liegt uns das Breisgau ja nicht so .. eigentlich  🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*